News

15. Juni 2017

Hochgeschwindigkeit für die ETH Zürich

 | Seed hat für die ETH Zürich ein filmisches Porträt der etwas anderen Art realisiert.

In enger Zusammenarbeit mit der Hochschulkommunikation der ETH Zürich hat Seed ein neues filmisches Porträt realisiert. Der Anspruch lag darin, einen Film zu kreieren, der das Selbstverständnis der ETH zum Ausdruck bringt und sich zudem deutlich von klassischen Porträts anderer Hochschulen unterscheidet.

Der Film lädt den Zuschauer ein auf eine rasante, humorvolle Reise durch die ETH, exakt der Dauer einer Polybahn-Fahrt entsprechend. Der Film fordert vom Zuschauer höchste Aufmerksamkeit. Sämtliche Inhalte werden ausschliesslich über geschriebenen Text und Clip-hafte Bilder vermittelt, getrieben durch einen rhythmischen Soundtrack.

Eingesetzt wird der Film im Rahmen von Präsentationen und Veranstaltungen sowie auf der Website der ETH Zürich und in den sozialen Medien.

Team: Verantwortlich bei der ETH Zürich: Rainer Borer, Andrea Lingk, Simon Zogg; verantwortlich bei Seed Audio-Visual Communication AG: Adrian Wisard (Regie, Animation, Soundtrack), Christoph Hess (Drehbuch), Marc Bachmann (Kamera), Bettina Frymerman (Produktionsleitung), Felix Courvoisier (Produzent).

» Zu ETH Zürich: Bereit?

11. Mai 2017

Hamburg: 2x Gold und 2x Silber

 | Am World Media Festival in Hamburg gewinnt Seed mit Filmen für die Post, Geberit, Rivella und Swiss Life insgesamt vier Auszeichnungen.

Der im März lancierte Markenfilm der Post wurde in der Kategorie Public Relations mit Gold ausgezeichnet. Der Geberit-Film «Time goes by. Quality remains.» erzielte in der Kategorie Meeting Openers ebenfalls Gold. Mit Silber ausgezeichnet wurden der Rivella Unternehmensfilm in der Kategorie Public Relations sowie der Kurzfilm «Berufsleben aktiv gestalten» für Swiss Life in der Kategorie Internal Communications.

Am diesjährigen World Media Festival wurden rund 780 Beiträge aus über 30 Ländern eingereicht.

» Zu Die Post: Wir sind da
» Zu Geberit: Time goes by. Quality remains.
» Zu Rivella: Dem Phänomen auf der Spur
» Zu Swiss Life: Berufsleben aktiv gestalten

26. April 2017

Seed gewinnt Gold und Bronze in New York

 | Ein Event-Eröffnungsfilm für Geberit wird an den New York Festivals mit Gold ausgezeichnet, Bronze gibt es für den neuen Markenfilm der Post.

An den diesjährigen New York Festivals wurde der Geberit-Film «Time goes by. Quality remains.» in der Kategorie Introductions & Lead-In Titles mit einer Gold World Medal ausgezeichnet. Mit dem Film eröffnet Geberit in Märkten ausserhalb Europas lokale Kundenanlässe. Erzählt wird die herzerwärmende Geschichte eines Jungen, der von seiner Jugendliebe getrennt wird. Doch Qualität überdauert Jahrzehnte.

Der im März lancierte Markenfilm der Post wurde in der Kategorie Public Relations mit einer Bronze World Medal ausgezeichnet. Der Film erzählt von vier Kunden, denen die Post das Leben erleichtert.

Der Rivella Unternehmensfilm erzielte in der Kategorie Public Relations eine Shortlist-Platzierung.

Die New York Festivals TV & Film Awards wurden dieses Jahr zum 60. Mal ausgetragen, mit Teilnehmern aus über 40 Ländern.

» Zu Geberit: Time goes by. Quality remains.
» Zu Die Post: Wir sind da
» Zu Rivella: Dem Phänomen auf der Spur

21. März 2017

Die Post erleben

 | Seed hat für die Post den neuen Markenfilm konzipiert und realisiert.

Die Post hat auf Basis des veränderten Kundenverhaltens ihre Markenstrategie überarbeitet. Dazu hat sie eine Vorstellung entwickelt, wie Kunden die Post erleben sollen: „Meine Post setzt alles in Bewegung, um mein Leben einfacher zu machen – wann, wo und wie es mir passt.“ Dieses Post-Erlebnis ist die Essenz des neuen Markenfilms.

Der Film erzählt die Geschichten von vier Kunden, denen die Post das Leben erleichtert. Seed hat den Film in enger Zusammenarbeit mit der Post entwickelt und realisiert. Eingesetzt wird der Film im Rahmen von Präsentationen, Anlässen und online, gegenüber externen und internen Zielgruppen.

Team: Verantwortlich bei der Post: Ana Ingold, Michael Eberle (Projektleitung), Marc Hadorn (Leiter Markenführung), Christina Buck (Leiterin Markenführung und Marketing-Kommunikation); verantwortlich bei Seed Audio-Visual Communication AG: Daniel Leuthold (Regie), Stephan Fallucchi (Kamera), Wolfgang Weigl (Schnitt), The Simple Parade (Musik), Walter Rohrbach (Sprachaufnahmen und Tonmischung), Simone Krebs und Claudio Garovi (Produktionsleitung), Felix Courvoisier (Produzent).

» Zu Die Post: Wir sind da

09. März 2017

Seed gewinnt Publikumspreis in München

 | Am Trend Day 2017 der CTVA in München wird der Swiss Life-Film «Worauf es im Leben ankommt» mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

In den kommenden Jahren will sich Swiss Life zum Thema längeres, selbstbestimmtes Leben in der öffentlichen Diskussion engagieren. Der Film «Worauf es im Leben ankommt» unter der Regie von Elias Ressegatti dient dazu, die Diskussion anzuregen.

Seed hat den Film in enger Zusammenarbeit mit Swiss Life entwickelt und realisiert. Er ist Teil der Kommunikationsmassnahmen zum Thema längeres, selbstbestimmtes Leben: https://www.swisslife.com/de/hub.html.

Der Trend Day ist eine jährliche Fachtagung des deutschen Fachverbandes CTVA, Corporate TV & Video Association e.V. Der Anlass fand Anfang März 2017 an der FHH, Hochschule für Fernsehen und Film in München statt. Die fast 200 Branchen-Teilnehmer waren eingeladen, aus elf vorausgewählten Filmen den Publikumsgewinner zu küren.

» Zu Swiss Life: Worauf es im Leben ankommt

15. Februar 2017

Geberit ein Leben lang

 | Seed hat den Eröffnungsfilm für eine Serie von Kundenanlässen in internationalen Wachstumsmärkten realisiert.

Die Geberit Gruppe ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Aber auch in Märkten ausserhalb Europas ist Geberit aktiv. Eine wichtige Kommunikationsmassnahme sind lokale Kundenanlässe. Das Motto in diesem Jahr: Time goes by. Quality remains.

Seed hat den Eröffnungsfilm für die Veranstaltungen realisiert. Erzählt wird die herzerwärmende Geschichte eines Jungen, der von seiner Jugendliebe getrennt wird. Doch Qualität überdauert Jahrzehnte...

Seed hat den zweiminütigen Film im Auftrag der Geberit International Sales AG als Generalunternehmer konzipiert und realisiert. Regie geführt hat Janos Menberg.

» Zu Geberit: Time goes by. Quality remains.

14. November 2016

Für Swiss Life Denkmuster in Frage gestellt

 | Seed hat für die Swiss Life-Initiative „Berufsleben aktiv gestalten“ einen Kurzfilm realisiert, der typische Denkmuster vor Augen führt.

Das längere, selbstbestimmte Leben ist das zentrale Thema für Swiss Life. Es ist nicht nur relevant für Kunden, sondern genauso für Mitarbeitende. Das Berufsleben wird sich verändern. Mit der Initiative „Berufsleben aktiv gestalten“ will Swiss Life ihre Mitarbeitenden dazu bewegen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, um gemeinsam neue Wege in der Gestaltung des Berufslebens zu finden.

Ein wichtiges Mittel der internen Kommunikation ist ein Kurzfilm. Er thematisiert typische Denkmuster, welche Mitarbeitende daran hindern, die Entwicklung ihres Berufslebens in die Hand zu nehmen. Gleichsam ist der Film ein Aufruf, selber aktiv zu werden. Drei weitere kurze Clips erläutern die wichtigen Themenbereiche Arbeitsmarktfähigkeit, Arbeitsfähigkeit und Vielfalt. Eingesetzt werden die Filme im Rahmen der internen Kommunikation, im Intranet sowie an Veranstaltungen.

Seed hat die Filme als Generalunternehmer konzipiert und realisiert, Adrian Wisard hat Regie geführt. Alle Darsteller sind Mitarbeitende von Swiss Life.

» Zu Swiss Life: Berufsleben aktiv gestalten

19. Oktober 2016

Drei How-to-Videos für Lokalhelden.ch

 | Gemeinsam mit Festland hat Seed für Raiffeisen eine Videoserie für die Lancierung von Lokalhelden.ch kreiert.

Mit der Crowdfunding-Plattform Lokalhelden.ch erschliesst Raiffeisen lokalen Vereinen und gemeinnützigen Organisationen einen einfachen und gebührenfreien Weg, um Geld, Material oder Helfer für ihre Projekte zu gewinnen.

Die Lancierungskampagne, die von Festland und Seed entwickelt wurde, setzt auf die Kraft des Bewegtbilds. Dazu wurden eigens die «Black Cheetahs» ins Leben gerufen, ein fiktives American Football Juniorenteam, das dringend neues Equipment braucht – und dieses dank Lokalhelden.ch erfolgreich finanzieren kann. Von ihrem charismatischen Coach Charlie angefeuert, zeigen die jungen Filmhelden in einer Serie von How-to-Videos, wie die Plattform funktioniert, wie man ein starkes Projektvideo produziert und wie man die Werbetrommel für sein Projekt rührt. Die Filme werden online und offline eingesetzt.

» Zu Raiffeisen: How-to-Video-Serie für Lokalhelden.ch

17. Oktober 2016

Seed gewinnt Edelmetall in Cannes

 | An den 7. Cannes Corporate Media & TV Awards gewinnt Seed mit zwei Filmen für Swiss Life je einen silbernen Delphin.

In der Kategorie Imagefilme ausgezeichnet wurde der Film «Worauf es im Leben ankommt» unter der Regie von Elias Ressegatti. Mit dem Film will Swiss Life das Thema längeres, selbstbestimmtes Leben in die öffentliche Diskussion einbringen.

Der Film „Eine Reise durch die Swiss Life-Gruppe“ wurde in der Kategorie Informationsfilme ausgezeichnet. In aller Kürze und mit einem Augenzwinkern gibt Swiss Life einen Überblick über ihre Märkte, Produkte und Dienstleistungen. Regie führte Adrian Wisard.

Mit fast 1’000 Einreichungen aus rund 50 Ländern ist Cannes Corporate Media & TV Awards eines der wichtigsten internationalen Festivals für Corporate Filmproduktionen.

» Zu Swiss Life: Worauf es im Leben ankommt
» Zu Swiss Life: Eine Reise durch die Swiss Life-Gruppe

05. Oktober 2016

Den renovierten UBS-Hauptsitz erleben

 | Seed hat für UBS einen Projektfilm über den Hauptsitz-Umbau realisiert.

Der UBS-Hauptsitz an der Zürcher Bahnhofstrasse wird bis 2018 vollständig saniert. Gleichzeitig soll er offener und zugänglicher und damit besser in den städtischen Raum integriert werden.

Im Zentrum der Begleitkommunikation steht ein Kurzfilm, der das Projekt innert zwei Minuten vorstellt. Der Architekt Mathias Müller nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in die Zukunft, erläutert die konzeptionellen Überlegungen sowie die geplante Umsetzung. Seine Ausführungen sind mit detailreichen 3D-Animationen visualisiert. Eingesetzt wird der Film als zentrales Element auf der Projekt-Microsite (www.ubs.com/hauptsitz), in den UBS-Filialen der Stadt Zürich sowie in den sozialen Medien.

Seed hat den Film als Generalunternehmer konzipiert und realisiert, Adrian Wisard hat Regie geführt.

» Zu UBS: Umbau Haupsitz

NEUERE